Home
Geschichte
Demontage
Das Ende
Norwegen
Dänemark
Holland
Links
Kontakt
Gästebuch
Impressum

© 2002- by vip24.ch





Home > Dänemark



Stevnsfort Tirpitz Kopenhagen

Bild: John Asmussen ©
WO ist WAS?
 
Nachdem unter anderem der Umbau von den 3 Drillingstürmen (A - C) 3 x 28cm auf 2 x 38cm an der Gneisenau gestoppt wurde plante man diese in Dänemark bei Esbjerg unter dem Decknamen "Tirpitz" (analog Austratt) in den Berg einzubauen. Zur Fertigstellung kam es aber nie, da das Kriegsende nahte.

1 Geschützturm (Ohne Rohre 2 x 38cm) ist auf der Insel Fanö nähe Esbjerg installiert. (Siehe "Tirpitz")

2 Rohre (Durchmesser 38cm) sind in Kopenhagen in einem Militärmuseum zu besichtigen. Die Restlichen Rohre und Geschütztürme wurden verschrottet. (Siehe "Kopenhagen")

Unter dem Decknamen "Batterie Gneisenau" wurden von 1944 bis in die 50er Jahre auf der Insel Fanö (nähe Esbjerg) 2 Doppelrohrgeschütze von der Gneisenau (inkl. andere von anderen Schiffen) aufgestellt. 1953 wurden dann die 2 Mittel-Artillerie-Geschütze der Gneisenau unter dem Decknamen "Stevnsfort" an die Östliche Südküste von der Insel Seeland transportiert und dort wieder installiert. Sie waren Einsatzbereit bis 2000 und sind Heute noch zu besichtigen.
(Siehe "Stevnsfort")